About

Das feminist consulting collective ist Organisationsberatung, Expert*innen-Netzwerk und Think Tank. 2022 haben wir das Kollektiv gegründet, um Organisationen und Einzelne mit feministischen, machtkritischen und diversitätssensiblen Ansätzen zu unterstützen und zu bereichern.

Im feminist consulting collective kommen unsere langjährigen Erfahrungen aus zivilgesellschaftlichen, entwicklungs- und gesellschaftspolitischen, sozialen und aktivistischen Arbeitsfeldern zusammen. Unsere Arbeit ist von Feminist*innen aus der ganzen Welt beeinflusst, von verschiedenen Bewegungen und Feminismen, lokal und transnational. Wir verfügen über Expertise in Beratung, Training, Management und Führung. Je nach Anliegen und Thema begleiten wir Sie einzeln oder im Team.

Wir verfolgen einen intersektionalen Ansatz, der sichtbar macht: das Zusammenwirken verschiedener sozialer Identitäten führt zu unterschiedlichen Erfahrungen mit Macht, Diskriminierung und Gewalt. Unser Ziel ist es, in unserer Arbeit ein Umfeld zu schaffen, in dem das Wissen und die Perspektiven aller Beteiligten einbezogen werden und in dem Selbstbestimmung und Sicherheit im Fokus stehen. Uns sind die Grenzen dieses Anliegens bewusst, weshalb wir nach Möglichkeit im Team mit Menschen arbeiten, die Positionen und Perspektiven einbringen, über die wir selbst nicht verfügen. Bei Anliegen, die wir aufgrund unserer eigenen Positioniertheit nicht selbst bearbeiten können, empfehlen wir gerne Kolleg*innen aus unserem Netzwerk.

Das feminist consulting collective ist Organisationsberatung, Expert*innen-Netzwerk und Think Tank. 2022 haben wir das Kollektiv gegründet, um Organisationen und Einzelne mit feministischen, macht- und diversitätssensiblen Ansätzen zu beraten und zu bereichern.

Im feminist consulting collective kommen unsere langjährigen Erfahrungen aus zivilgesellschaftlichen, sozialen, gesellschaftspolitischen und aktivistischen Arbeitsfeldern zusammen. Unsere Arbeit ist von Feminist*innen aus der ganzen Welt beeinflusst, von verschiedenen Bewegungen und Feminismen, lokal und transnational. Wir verfügen über Expertise in Beratung, Training, Management und Führung. Je nach Anliegen und Thema begleiten wir Sie einzeln, im Team oder in Zusammenarbeit mit Kolleg*innen aus unserem internationalen Netzwerk.

Wir verfolgen einen intersektionalen Ansatz, der von dem Verständnis dafür geprägt ist, dass sich die überschneidenden Identitäten und Positioniertheiten von Menschen darauf auswirken, wie sie von Machtstrukturen und -dynamiken, von Diskriminierung und Gewalt betroffen sind. Unser Ziel ist es, in unserer Arbeit ein Umfeld zu schaffen, in dem das Wissen und die Perspektiven aller Beteiligten einbezogen werden und in dem Selbstbestimmung und Sicherheit im Fokus stehen. Uns sind die Grenzen dieses Anliegens bewusst, weshalb wir nach Möglichkeit im Team mit Menschen arbeiten, die Positionen und Perspektiven einbringen, über die wir selbst nicht verfügen. Bei Anliegen, die wir aufgrund unserer eigenen Positioniertheit nicht selbst bearbeiten können, empfehlen wir gerne Kolleg*innen aus unserem Netzwerk.

Daniela Gierschmann

Daniela Gierschmann (sie/ihr)

Organisationsberaterin und Coach (SG),
Trainerin und Moderatorin

Daniela ist Politikwissenschaftlerin und systemische Organisationsberaterin. Seit 15 Jahren arbeitet sie in zivilgesellschaftlichen und entwicklungspolitischen Kontexten …

mehr lesen

in Deutschland und im Globalen Süden, an der Schnittstelle von Organisationsentwicklung und machtkritischen Perspektiven. Sie hat den Aufbau und die Entwicklung feministischer Organisationen begleitet, Programme und Teams geleitet. Daniela bringt Erfahrungen aus Führung, Beratung und Training mit und weiß, dass inklusive, kollektive und solidarische Prozesse alles verändern können. Feminist leadership als persönliches und politisches Handlungskonzept inspiriert ihre Arbeit seit vielen Jahren.

Zusammen mit Bele ist Daniela Geschäftsführung der feminist consulting collective GbR.

SCHWERPUNKTE

  • Organisations- und Teamentwicklung
  • Strategie- und Konzeptentwicklung
  • Feministische Führung / Feminist leadership
  • Transnationale Zusammenarbeit im postkolonialen Kontext
  • Konflikt und Kommunikation
  • Geschlechtergerechtigkeit und geschlechtsspezifische Gewalt

AUS- UND WEITERBILDUNG

  • Politikwissenschaftlerin (MA)
  • Systemische Coach (SG)
  • Systemische Organisationsentwicklerin
  • Konflikttrainerin
  • Weiterbildungen in Management, Moderation, Kommunikation, Achtsame Organisationskultur, Stress- und Traumasensibilität

Profil als PDF

Daniela Gierschmann, Geschäftsführerin

Dr. Bele Grau (sie/ihr)

Moderatorin, Coach, Fach- und
Organisationsberaterin

Bele arbeitet seit über 20 Jahren in deutschen und transnationalen zivilgesellschaftlichen und politisch-aktivistischen Kontexten. Als Sozialpädagogin und Ethnologin hat sie außerdem Forschungs- und …

mehr lesen

Lehrerfahrung an verschiedenen Universitäten. Mit ihren Beratungsskills begleitet und unterstützt sie Aktivist*innen und zivilgesellschaftliche Akteur*innen im In- und Ausland, die sich für Menschenrechte und Soziale Gerechtigkeit einsetzen.

Sie schafft Raum für Einzelne und Gruppen, Unterschiede und Machtdynamiken zu reflektieren und sich auf Veränderungen einzulassen. Politische und gesellschaftliche Analyse ist ihr dabei genauso wichtig wie der Blick auf individuelle Themen und kollektive Herangehensweisen. Ihre Kraftquellen sind zu gleichen Teilen politischer Aktivismus und Meditation.

Zusammen mit Daniela ist Bele Geschäftsführung der feminist consulting collective GbR.

SCHWERPUNKTE

  • Organisations- und Teamentwicklung
  • Diskriminierungssensible Beratung
  • Gesundheit und Selbstfürsorge, Stress und Resilienz
  • Gender und Gewalt im Geschlechterverhältnis
  • Politisches Handeln und zivilgesellschaftliche Aushandlungsprozesse

AUS- UND WEITERBILDUNG

  • Promotion in Ethnologie
  • Aufbaustudiengang „Afrikastudien“
  • Sozialpädagogin
  • Embodied Social Justice
  • Achtsamkeitsbasiertes Systemisches Coaching
  • Systemische Organisationsentwicklung
  • Weiterbildungen in (Projekt-)Management, Konfliktbearbeitung, Achtsame Organisationskultur, Umgang mit Folgen von Gewalt und Traumatisierung, Traumaberatung u.a.

Profil als PDF

Maria Zemp Kooperationspartnerin

Maria Zemp (sie/ihr)

Trainerin, Coach und Supervisorin

Sozialisiert in der zweiten Welle der Frauenbewegung in der Schweiz und in Deutschland, angereichert mit Erfahrungswissen durch die Zusammenarbeit mit Kolleg*innen und Mitstreiter*innen aus dem…

mehr lesen

globalen Süden, lebt sie in der Zuversicht, dass eine bessere Welt machbar ist. Mit ihrem feministischen Blick auf die Welt, regt sie Menschen an, Macht- und Geschlechterverhältnisse kritisch zu hinterfragen, und soziale und individuelle Wandlungsprozesse vertrauensvoll und mutig anzugehen.

Durch ihre bundesweiten und internationalen Tätigkeiten hat sie einen großen Einblick in Beratungseinrichtungen des Sozialwesens, in Organisationen und Projekte der internationalen Zusammenarbeit, in Institutionen des Gesundheitssystems und in zivilgesellschaftliche Aktionszusammenhänge.

Maria hat zusammen mit Bele und Daniela das feminist consulting collective gegründet und ist als freie Beraterin und Trainerin Teil des Kollektivs.

SCHWERPUNKTE

  • Organisationsberatung zu Personalfürsorge
  • Stress- und Traumasensibiltät im Kontext von Menschenrechtsverletzungen: Geschlechtsbasierte Gewalt, Flucht, (Mehrfach)-Diskriminierung und Rassismus
  • Staff Care und MHPSS Consultant in Krisengebieten
  • Coaching, Supervision und Moderation von Entwicklungs- und Veränderungsprozessen

www.mariazemp.de

Profil als PDF

Esther Philips

Esther Philips (sie/ihr)

Projektmanagerin, Beraterin und Trainerin

Esther ist eine praxiserfahrene Beraterin, Trainer­in und Projektmanagerin. Sie absolvierte ihr Studium in internationalen Beziehungen und verfügt über fundierte Fachkenntnisse in transnationaler…

mehr lesen

Zusammenarbeit. Sie bringt tiefgreifende Erfahrungen in der Steuerung von Projekten in transnationalen Kontexten wie Peru, Argentinien und Kenia mit. In ihrer Arbeit verbindet sie wissenschaftliche Expertise mit Erfahrungen im zivilgesellschaftlichen Engagement als ehemalige Migründerin und Vorstandsvorsitzende eines Dachverband für Diaspora-Organisationen in der Entwicklungszusammenarbeit. Als Mitglied der Diaspora bringt sie eine einzigartige Perspektive auf das Handlungsfeld der sogenannten Entwicklungszusammenarbeit mit und einen besonderen Mehrwert für die Entwicklung von inklusiven und partizipatorischen Ansätzen. Als Beraterin und Trainerin unterstützt sie Organisationen und Unternehmen dabei, ihre Wirksamkeit zu erhöhen und bietet Schulungen und Workshops zu diversen Themenbereichen wie Digitalisierung, partnerschaftliche Zusammenarbeit, nachhaltige Entwicklung, Diaspora und Inklusion aus einer machtkritischen Perspektive an.

Esther ist als freie Beraterin und Trainerin Teil des Kollektivs.

SCHWERPUNKTE

  • Organisationsberatung und -entwicklung
  • Digitalisierung und digitale Transformation
  • Diaspora und zivilgesellschaftliches Engagement
  • Diversity und Inklusion
  • Black Feminism
  • Dialog und Perspektivwechsel
  • Friedens- und Konfliktforschung

AUS- UND WEITERBILDUNG

  • International Studies / Peace and Conflict Research (Master of Arts)
  • Politikwissenschaft (Bachelor of Arts)
  • Seit 2009 Weiterbildungen als Trainerin und Facilitatorin. Storytelling Ansatz
  • Experiencing and Designing Negotiation and Mediation Simulations (Center for Security Studies ETH Zurich, 2015)
  • Seit 2018 Weiterbildungen in Projekt Management

Profil als PDF

Das Kollektiv wächst

Das feminist consulting collective ist ein wachsendes Expert*innen-Netzwerk. Ein Raum, in dem wir uns fachlich austauschen, reflektieren, ergänzen, inspirieren, organisationale Themen aus feministischen Perspektiven beleuchten, neue Wege erproben und innovative Beratungsansätze entwickeln.

Kooperationspartner*innen

www.amoussou.de

www.detox-identity.de

feminist consulting collective GbR
Thielenstr. 14 • D‑50825 Köln